Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Presse

Audi Q3 werksseitig auf FALKEN Reifen

Wendig in der Stadt, agil auf der Landstraße, ausgewogen auf der Autobahn – sind die Ansprüche des Familien-SUV Audi Q3, der seit Herbst 2018 im Handel ist. Das Format der Aluminiumräder reicht von 17 über 18 bis hin zu 20 Zoll Durchmesser – die 17 Zoll Aluminiumräder werden werksseitig mit den Falken Reifen ZIEX ZE914 A EC AO in der Dimension 215/65R17 99V bestückt.

Der Falken ZIEX ZE914 ist seit 2012 im Handel und heute in 14 Dimensionen ausschließlich für das Erstausrüstungsgeschäft erhältlich. Bei seiner Entwicklung standen insbesondere niedrige Verbrauchswerte und gute Handling- und Bremseigenschaften auch bei nasser Fahrbahn im Fokus der Entwicklungs-Ingenieure. Dank einer verbesserten Zusammensetzung der Gummimischung in Verbindung mit einem optimierten Profil ist den Ingenieuren eine perfekte Symbiose aus Fahrsicherheit und Treibstoffökonomie gelungen. Das Basismodell des ZIEX ZE914 A EC AO, der Falken ZIEX ZE914, begeistert nicht nur die sportlichen Fahrer, auch unabhängige Testorganisationen verliehen dem Reifen das Prädikat „Empfehlenswert“ wie das Magazin Auto-Motor-Sport in der Ausgabe 7/2016 oder ACE-Lenkrad in der Ausgabe 3/2017.

„Die Entscheidung der Audi-Ingenieure für unsere Reifen spricht wieder einmal mehr für die hervorragende Qualität und die hohe Bandbreite unserer Reifen“, freut sich Christian Stolting, Key Account Manager OE bei Falken Tyre Europe GmbH, über den Zuschlag.

Aktuelle Neuigkeiten


"Tyre Leap AI Analyse"– eine neue Technologie für eine nachhaltige Reifenproduktion

Sumitomo Rubber Industries Ltd. hat eine neue, auf künstliche Intelligenz basierte Technologie entwickelt, mit der sich aus Rohstoffkennzahlen, in Verbindung mit fortschrittlichen Analysedaten der internen Struktur von Kautschukmischungen zuverlässige Vorhersagen über die Eigenschaften neuer Kautschukformulierungen treffen lassen. Das betrifft neue Reifen, aber besonders auch Reifen, die sich während des Fahrens in ihrer inneren Struktur durch mechanische Beanspruchung und Veränderung des Profils durch Abrieb ändern, und damit letztendlich auch die Fahreigenschaften beeinflussen.

Falken unter den Top Ten beim VLN Finale

Sven Müller und Patrick Pilet konnten sich über den stark erkämpften zweiten Platz beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring nicht lange freuen: aufgrund eines Vergehens in einer „Code-60-Zone“ erhielt Falken eine nachträgliche Zeitstrafe und fällt vom zweiten auf den siebten Platz zurück.

Facebook