Presse

Erst Doppel-Pole, dann Podium: Falken überzeugt beim Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie

Falken hat beim Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) einen starken Eindruck hinterlassen. Die beiden Porsche 911 GT3 R feierten zunächst eine souveräne Doppelpole, ehe das Team im sechsstündigen Rennen einen Podestplatz erzielte. Alessio Picariello und Martin Ragginger steuerten ihren Boliden mit der #4 auf den dritten Platz, Tobias Müller und Dennis Olsen folgten mit der Startnummer 3 auf dem vierten Rang.

Der Samstag begann mit einem starken Qualifying, beiden Porsche 911 GT3 R lagen an der Spitze des Feldes: Mit einer Rundenzeit von 8:31.240 Minuten schnappten sich Alessio Picariello und Martin Ragginger die Pole-Position, dicht gefolgt vom Schwesterauto. Dennis Olsen und Tobias Müller waren nur 1,3 Sekunden langsamer und erreichten somit den zweiten Startplatz für das sechsstündige Rennen. Eine beeindruckende Demonstration des Potenzials der Falken-Reifen.

Das Saisonhighlight der Nürburgring Langstrecken-Serie begann nicht wie gewünscht, beiden Falken Porsche 911 GT3 R büßten im engen Startgetümmel Plätze ein. Das Duo hielt sich im Verlauf der Startphase jedoch weiter in den Top-Fünf. Mit einem frühen Boxenstopp gelang es dem Team, einen der beiden GT3-Boliden kurzzeitig wieder in Führung zu bringen. Zur Rennhalbzeit lagen beide Fahrzeuge in Reichweite zum Podium.

In den letzten drei Stunden überzeugten beide Fahrerpaarungen mit einer soliden, fehlerfreien Leistung, während die Falken-Reifen bei schönem Eifelwetter eine optimale Grundlage für den späteren Podestplatz boten. Alessio Picariello und Martin Ragginger, die sich am Vormittag schon die Pole-Position gesichert hatten, erreichten das Podium als Drittplatzierte. Tobias Müller und Dennis Olsen folgten auf den vierten Gesamtrang und rundeten das starke Ergebnis von Falken ab.

Aktuelle Neuigkeiten


Facebook