Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Presse

WILDPEAK M/T – der neue Offroad-Reifen von FALKEN

High-Technology für jedes Abenteuer

Offenbach am Main, Mai 2018

Die Reifenmarke FALKEN führt mit dem WILDPEAK M/T einen ultimativen Offroad-Reifen ein, der selbst unter härtesten Geländebedingungen ein hohes Maß an Fahrspaß, Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleistet.

Der WILDPEAK M/T ist der einzige Reifen im FALKEN Produktportfolio, der den speziellen Ansprüche von Offroad-Fahrern vollumfänglich gerecht wird: Gefragt sind sichere Traktion, stabile Seitenwände und maximaler Grip. Speziell versetzte Schulterblöcke, sogenannte Off-Set Schulter Blocks, erzeugen selbst in rauem und anspruchsvollem Gelände oder an Schräghängen zusätzliche Traktion. Integrierte Schutzstege verhindern das Festsetzen von Steinen im Profil und den damit verbundenen Traktionsverlust. Sie gewährleisten ferner hervorragenden Grip, selbst in steinigem oder schlammigem Gelände. Das aggressive Design der oberen Seitenwand schützt den Reifen vor Beschädigungen durch scharfkantige Steine und bietet eine zusätzliche Offroad-Traktion selbst in extremen Situationen.

„Mit diesem Reifen profitieren anspruchsvolle Offroad-, Pickup und SUV-Fahrer von den Vorteilen unseres neuen Mud-Terrain Reifens“, sagt Markus Bögner, Managing Director und COO bei Falken Tyre Europe. „Hier zeigt sich, dass wir sowohl für den Straßenbereich als auch für den Offroad-Bereich immer optimale Lösungen anbieten können.“

Der WILDPEAK M/T wird im SRI Werk in Thailand hergestellt, das zu den modernsten Reifenfabriken der Welt gehört. Produziert werden die Reifen in acht gängige Größen mit einem Speed-Index von Q, das heißt, die Reifen sind bis zu 160 km/h zugelassen. Alle Größen verfügen über eine M+S und POR-Markierung und sind mit der ADvanced-4D-Nano Technologie hergestellt. Vorgestellt wird der WILDPEAK M/T Ende Mai auf der Tire Cologne, ab Oktober 2018 ist er im Handel erhältlich.

Aktuelle Neuigkeiten


Falken unter den Top Ten beim VLN Finale

Sven Müller und Patrick Pilet konnten sich über den stark erkämpften zweiten Platz beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring nicht lange freuen: aufgrund eines Vergehens in einer „Code-60-Zone“ erhielt Falken eine nachträgliche Zeitstrafe und fällt vom zweiten auf den siebten Platz zurück.

Facebook