Presse

Sumitomo Rubber tritt dem UN Global Compact (UNGC) bei

Der Falken Mutterkonzern, Sumitomo Rubber Industries, Ltd. (SRI), ist dem von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene „UN Global Compact (UNGC)“ beigetreten und seit dem 19. Mai 2022 offiziell in das Verzeichnis der teilnehmenden Unternehmen aufgenommen.

Der UNGC ist eine der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiativen und zielt darauf ab, die Vereinten Nationen, Unternehmen und andere Organisationen zusammenzubringen, um gemeinsam eine nachhaltige globale Gesellschaft aufzubauen. Von Unternehmen und anderen Organisationen, die dem UNGC beigetreten sind, wird erwartet, dass diese sich kontinuierlich für die Verwirklichung einer solchen Gesellschaft einsetzen und sich dabei an den zehn Grundsätzen des UNGC orientieren. Diese umfassen unter anderem den Schutz der Menschenrechte, die Abschaffung ausbeuterischer Arbeitspraktiken, den Erhalt der natürlichen Umwelt sowie die Verhinderung von Korruption.

Angesichts des beschleunigten Klimawandels und anderer besorgniserregender Entwicklungen, mit denen die globale Gesellschaft heute konfrontiert sind, kam SRI zu dem Schluss, dass eine neue Ausrichtung unerlässlich ist: Eine Ausrichtung mit Blick auf ein nachhaltiges Wachstum und Entwicklung sowohl der SRI-Gruppe als auch der gesamten Gesellschaft. Diese Strategie basiert auf langfristige Perspektiven, vorausschauend auf die Welt von 2050.

Bereits im August 2021 hat SRI eine "Driving Our Future Challenge 2050" formuliert und vorgestellt. In dieser Nachhaltigkeitspolitik sind verschiedene Ziele zu den Schlüsselthemen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) festgelegt. Damit leistet SRI weiterhin positive Beiträge zu Verwirklichung einer nachhaltigeren Gesellschaft für alle.

Im Rahmen dieser "Driving Our Future Challenge 2050" werden die zehn Prinzipien des UNGC (zu Menschenrechten, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung) in der gesamten Geschäftstätigkeit von SRI in die Praxis umgesetzt. Nur so kann SRI zur Lösung verschiedener sozialer Probleme beitragen und letztlich eine nachhaltige Gesellschaft verwirklichen.

Die zehn Prinzipien des UN Global Compact

Menschenrechte:

1. Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und achten. 2. Unternehmen sollen sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.

Arbeitsnormen:

3. Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren. 4. Unternehmen sollen für die Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit eintreten 5. Unternehmen sollen für die Abschaffung von Kinderarbeit eintreten. 6. Unternehmen sollen für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit eintreten

Umwelt

7. Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen. 8. Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern. 9. Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen.

Korruptionsprävention

10. Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.

Aktuelle Neuigkeiten


Neue Fahrer im Porsche 911 GT3 R: Falken Motorsports mit starkem Aufgebot beim 6h-Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie

In wenigen Tagen ist es so weit: Mit dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen steht ein weiterer Saisonhöhepunkt bevor, den Falken Motorsports mit den beiden Porsche 911 GT3 R in Angriff nehmen wird. Dabei wird das Team von zwei neuen Piloten unterstützt, die zuletzt mit starken Leistungen auffällig wurden. Nicht ohne Grund erwartet Falken Motorsports beim 6h-Rennen ein gutes Ergebnis.

Eine Liebeserklärung von Falken an die Fans

„A Declaration of Love“ - Eine Liebeserklärung an die Fans, an eine der weltweit größten Motorsportveranstaltungen und an die spektakulärste Rennstrecke der Welt: das ist der neueste Film, den Falken am heutigen Dienstag seinen Fans präsentiert

Facebook