Presse

Falken Motorsports greift 2023 mit erfahrenen Piloten und dem neuen Porsche 911 GT3 R in der Nürburgring Langstrecken-Serie an

Die Nürburgring-Nordschleife wird auch in der Saison 2023 in türkis-blauen Farben erstrahlen: Falken Motorsports bleibt der Nürburgring Langstrecken-Serie und dem 24h-Rennen treu und startet mit zwei neuen Rennfahrzeugen auf dem Eifelkurs. Zum Einsatz der neue Porsche 911 GT3 R auf Basis der aktuellen Generation 992, der von erfahrenen Nordschleifen-Spezialisten pilotiert wird.

Schon im vergangenen Jahr durfte sich Falken Motorsports beim achten NLS-Lauf mit dem neuen Porsche 911 GT3 R der Baureihe 992 vertraut machen. Anschließend fiel die Entscheidung, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Traditionsmarke fortzusetzen. Falken Motorsports startet mit zwei brandneuen Porsche 911 GT3 R (992) in die 13. Porsche-Saison auf dem Nürburgring. Der 4,2-Liter-Boxermotor leistet bis zu 565 PS, ergänzt durch eine verbesserte Aerodynamik und die optimierte Fahrzeugbalance. In Kombination mit den Falken-Reifen überzeugte der Porsche 911 GT3 R beim Testeinsatz auf der Nordschleife, sodass Falken Motorsports in der Saison 2023 weitere Gesamtsiege ins Visier nimmt.

Ein guter Rennwagen allein ist jedoch nicht ausreichend, um die Nordschleife zu bezwingen und Erfolge in der Nürburgring Langstrecken-Serie sowie beim 24h-Rennen zu feiern. Daher hat sich Falken Motorsports auch für die Saison 2023 eine starke Fahrerbesetzung ausgewählt. Klaus Bachler, Sven Müller und Martin Ragginger bleiben Falken Motorsports treu. Das Trio startet schon seit vielen Jahren in den Farben der japanischen Reifenmarke und wird auch in Zukunft weiterhin um Bestzeiten und Rennsiege kämpfen. Ragginger ist bereits seit Beginn des Porsche-Projekts im Jahr 2011 dabei.

Zu den jungen, aber nicht weniger erfahrenen Piloten gehören Joel Eriksson und Alessio Picariello, die in den vergangenen Jahren schon mehrfach für Falken Motorsports ins Lenkrad griffen. Der Schwede Eriksson schnappte sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit Sven Müller gleich zwei Saisonsiege. Picariello durfte sich über einen Gesamtsieg in der Nürburgring Langstrecken-Serie freuen. Auch Tim Heinemann, der 2022 erstmals für Falken Motorsports an den Start ging, gehört neben seinem neuen Engagement in der DTM weiterhin zum Kader.

Mit Nico Menzel hat sich Falken Motorsports eine starke Unterstützung für 2023 an Bord geholt. Der 25-Jährige ist in der Nähe des Nürburgrings aufgewachsen und drehte schon unzählige Runden auf der Nordschleife – auch im Porsche 911 GT3 R. Menzel komplettiert den starken Fahrerkader.

Bei den Testfahrten, die am kommenden Wochenende (10. bis 12. März) stattfinden, plant Falken Motorsports erstmals in diesem Jahr auf der Nordschleife zu fahren. Den beiden Falken-Porsche teilen sich Klaus Bachler, Nico Menzel, Sven Müller, Joel Eriksson und Tim Heinemann. Auch die Fahrerbesetzung für den Saisonauftakt, der 68. ADAC Westfalenfahrt am 18. März, steht bereits fest: Sven Müller und Joel Eriksson werden den Porsche #3 pilotieren. Nico Menzel und Martin Ragginger kämpfen im Falken-Porsche #4 um den begehrten Gesamtsieg in der Nürburgring Langstrecken-Serie.

Neben weiteren Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie wird Falken auch in der Saison 2023 beim ADAC 24h Nürburgring Qualifiers (22. bis 23. April), dem Prolog zu Saisonhighlight, und dem legendären ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring Rennen (18. bis 21. Mai) am Start stehen.

Aktuelle Neuigkeiten


Preisankündigungsschreiben

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Falken Tyre Europe GmbH ab dem 1. Juni 2024 europaweit strukturelle Preisanpassungen vornehmen wird. Diese Änderungen betreffen die Marken Falken und Sumitomo in verschiedenen Produktsegmenten.

Die Grüne Hölle ruft: Falken Motorsports ist bereit für den Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie

Am kommenden Wochenende startet Falken Motorsports in die neue Nordschleifen-Saison: Beim Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) werden die beiden türkis-blauen Porsche 911 GT3 R (992) die ersten zwei Rennen des Jahres bestreiten. Alessio Picariello, Joel Eriksson und Martin Ragginger greifen an beiden Tagen in das Porsche-Lenkrad, während Tim Heinemann und Nico Menzel jeweils ein Rennen in Angriff nehmen. Die japanische Reifenmarke, die auch zu den offiziellen Partnern der beliebten Meisterschaft gehört, nimmt beim Saisonstart auf der legendären Nordschleife den Gesamtsieg ins Visier.

ams-Testurteil „gut“ für den Falken Azenis FK520

Das Fachmagazin „auto motor und sport“ untersuchte Sommerreifen in der Größe 235/55 R 18 für die beliebte Fahrzeugkategorie der SUVs wie den Volkswagen Tiguan, Opel Grandland oder Toyota RAV4. Dabei trat der Falken Azenis FK 520 gegen sieben Wettbewerber an.

Facebook