Presse

Falken nominiert für den „Oscar“ der Automobilbranche

Als erste europäische Reifenmarke ist Falken mit einem Film für die „International Motor Film Awards 2020“ nominiert, die Ende November in London vergeben werden. Von Hollywood Blockbustern wie "Le Mans 66" mit Matt Damon und Christian Bale oder dem Netflix Erfolg "Tyler Rake: Extraction" mit Chris Hemsworth über die großen Superbowl TV Werbespots der Autohersteller bis hin zu Kurzfilmen und unabhängigen Produktionen: Mit den International Motor Film Awards werden herausragende Regie- und Produktionen rund um das Thema Automobil und Motorsport ausgezeichnet. Unterstützt werden die Awards von Experten aus dem Automobilsektor und führenden Namen der Film – und Fernsehindustrie.

Falken ist in der Kategorie „Best Documentary Feature“ mit seinem Film „20 Years in 20 Stories“ nominiert. Ein Film, der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Reifenmarke am Nürburgring entstand. Hierfür hat sich die Falken Filmcrew um den Regisseur Tobias Kahler, etwas ganz Besonderes ausgedacht: Insgesamt wurden 20 Personen vor, während und nach dem 24h Rennen 2019 vor die Kamera geholt, um ihre Geschichten rund um das 24h-Rennen und dem Nürburgring zu erzählen. Das Ergebnis sind unzählige emotionale, bewegende und spannende Geschichten rund um das legendärste Rennen der Welt. Der knapp 45-minütige Film hat binnen kurzem mehr als 200.000 Zuschauer allein auf YouTube erreicht und ist von den Falken Fans mit großem Enthusiasmus aufgenommen worden.

Der Film „20 Years in 20 Stories“ ist in einer der größten und wichtigsten Rubriken nominiert, hier konkurriert der Film unter anderem mit großen Netflix Produktionen, einer Porsche Dokumentation zu den 24 Stunden von Le Mans oder einer Biografischen Verfilmung über die Formel 1 Legende Sir Jack Brabham.

Die 24-köpfige Jury ist ebenfalls hochkarätig besetzt: Unter anderem mit Bill Holshevnikoff, Kameramann und Emmy Preisträger, Vic Armstrong, Oscar Preisträger und Stunt Koordinator für zahlreiche James Bond Filme, und Ben Collins, auch bekannt als „The Stig“ aus Top Gear.

„Schon immer haben wir sehr viel Engagement in unsere Filme zum 24h Rennen gesteckt. Jahr für Jahr wurden unsere Produktionen besser, die Erwartungen unserer Fans stiegen“, freut sich Dennis Wilstermann, Supervisor Marketing bei Falken Tyre Europe GmbH, über die Nominierung. „Bereits zehn Jahren arbeiten wir mit dem Team Tobias Kahler zusammen und produzieren seitdem auf einem sehr hohen Niveau. Ich bin sehr stolz und freue mich auch für Tobias sehr, dass wir es geschafft haben, bei diesem renommierten Award nominiert zu sein.“

Tobias Kahler, Inhaber und Regisseur bei der motionctrl filmproduktion freut sich über die Nominierung: „Die Arbeit mit Falken ist schon immer sehr kreativ und konstruktiv, die Kolleginnen und Kollegen stets aufgeschlossen für neue Ideen. Falken ist eine relativ junge Reifenmarke in Europa, deshalb können wir hier auch mal ungewöhnliche Wege gehen und alternative Inhalte ausprobieren.“

Aktuelle Neuigkeiten


Facebook