Presse

Runde Sache: Falken und Point-S bestücken DRK Fahrzeuge mit neuen Reifen

Ungewöhnliches Sponsoring: Alle Bereitschaftsfahrzeuge des DRK Hochtaunus mit Falken Reifen neu bereift

Falken und der Falken Partner Point-S Deutschland GmbH haben im Zuge der Corona-Krise die Bereitschaftsfahrzeuge des DRK-Hochtaunus kostenlos mit neuen Reifen ausgerüstet. Insgesamt hat Falken dem Sanitätsdienst Reifen gespendet, die in der Point-S Filiale „Reifen Eyring“ in Hochheim auf die knapp 40 Fahrzeuge und Anhänger montiert worden. Für den DRK-Bereitschaftsdienst Grund genug, für ein Fotoshooting auf ein Dankeschön mit 30 Fahrzeugen in die Frankfurter Klassikstadt zu fahren.

Lorenz Bühler, tätig im Einkauf bei der Point-S Deutschland GmbH, die bereits 2019 einer gemeinnützigen Organisation mit 120 Satz neuer Reifen unter die Arme gegriffen hat, war ebenfalls vor Ort. „Als Feuerwehrmann weiß ich um die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft“, sagte Lorenz Bühler anlässlich der symbolischen Spendenübergabe. „Es macht Spaß, einer Organisation wie dem Deutschen Roten Kreuz auf diese Weise unkompliziert helfen zu können und so zur Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge durch verkehrssichere Bereifung beizutragen.“

Mark Henning, Bereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbandes, wertete die Spendenaktion, zu der so viele Helfer im Hintergrund allein dadurch, dass sie ihre persönlichen und beruflichen Kontakte in einem Netzwerk gebündelt haben, einen Beitrag leisten konnten, als eine äußerst ungewöhnliche Wertschätzung des Ehrenamtes, für die man einfach nur dankbar sein könne. DRK-Geschäftsführer Axel Bangert sprach von einem „außergewöhnlichen menschlichen, aber auch finanziellen Engagement“, mit dem die DRK-Bereitschaften im Hochtaunus, die für die Unterhaltung der Fahrzeuge aufkommen müssen, im wahrsten Sinne wieder „flott gemacht“ wurden.

Aktuelle Neuigkeiten


Facebook